FCC Wappen

Manchmal ist halt der Wurm drin

Suebia II gg. Frittlingen II // Suebia I gg. Türk Schramberg

„Es kann ja nich ewig so weitergehen, irgendwann wird man auch mal verlieren“ (Fabio Wagner am 02.09.18)
Nicht nur Fabio, auch allen anderen war klar: Dieser Tag musste kommen! Unglücklich nur, dass es sich um den ersten Doppelheimspieltag handeln musste. Massig Zuschauen, tolles Wetter, wieder ein Grillass unterdem Pavillon. Alles perfekt, nur auf dem Platz da liefs halt mal nicht so gut!
11.36: Die Zweite Mannschaft ist, fast, vollständig und pünktlich erschienen und wartet auf die Ansprache vom Coach. Doppeltabellenspitze war das Ziel, die Zweite hatte ja mit 7:0 gewonnen im ersten Spiel und Gegner Fritte hatte unglücklicherweise ein Tor mehr geschossen. Sprich: Ein Sieg musste her!

Starkes Warmmachen, gute Laune. Überlegen war die Seconde, die ganzen 90min, einzelne Nadelstiche konnten aber nicht verhindert werden. Aber da wartet ja noch Ersatzkeeper Bene Leichtle. Dieser träumt eigentlich vom RV-Posten, muss aber notgedrungen dank Erfahrung, ins Tor. Gut das Trauma der 18 Tore, die er einmal in 90min in der Jugend fing, sitzt tief. Für seine Liebe FCC ist er aber voller Tatendrang und das mit Erfolg: 2 Spiele, 0 Tore!!! Starkes Ding, da sind sich alle einig. Vielen Herzlichen Dank für den Einsatz!
Vorne war das ganze schwer. Der Doppelsturm aus Alex Hermann und „der Andere“, bissen sich an der Innenverteidigung die Zähne aus. Vor allem IV Fabian Wühr der Frittlinger, ehrgeizig und EX-Banknachbar von FCC Spieler Valentin Wesch , warf sich in jeden Ball und machte den Sueben das Leben schwer. Montagmorgen direkt der Snap vom guten Fabian aus dem Wartezimmer „Danke FC Suebia“. Gute Besserung, aber hättest ja dich ja nicht in jeden Zweikampf werfen müssen 😉
So ging das Spiel am Ende mit 0:0 doch recht fair zu Ende.

Bild zum Bericht

Dann die Erste! Mit 13 Punkten aus 5 Spielen ging man als Favorit ins Game, in Waldmössingen hatte aber alles schon nicht mehr so 100% zusammengepasst.
Während Schramberg den Ball perfekt laufen lässt, muss sich der FCC erstmal finden. Fehlpässe, die Zielstrebigkeit fehlt, Verletzungspech, Jojo muss raus.
Nach Unstimmigkeiten dann die logische Konsequenz: gut rausgespielte Chance, 0:1 für Schramberg.
Zu wenig gepushed wird von allen, die Sonne wird genossen, die Zweite hängt lieber auf der Picknickdecke mit den Rugbyboys und redet über das vergangene Wochenende. Vor 2h wurde man noch von Baumi für die Unterstützung Auswärts gelobt.
Nach der Halbzeit fangen die Sueben endlich an Bock zu haben, es gibt Kommandos, Rettungstaten, alles was so ein Spiel braucht. Unnötige Gelbe Karte wegen meckern, klar ihr wisst wer!

Bild zum Bericht

Dann der Genickschlag: 0:2 aus dem nichts! Dann schießt Dave auch noch einen Elfer drüber. Es soll nicht sein heute.
Erschöpft durch die letzten Wochen, muss sich der FCC relativ Kampflos ergeben.
Naja, wie schon gesagt, solche Tage gibt’s, man ist ja nicht der FC Bayern und nichtmal der gewinnt immer.
Weiter geht’s im Pokal. Die Zweite mit nem geilen Game gegen Horgen I, die Erste am Donnerstag in Fridingen.

Bild zum Bericht